Zweiter OpenPGP Email-Gipfel

Am 5. und 6. Dezember fand in Zürich der zweite OpenPGP Email-Gipfel statt. Ausgerichtet wurde das das Treffen von Eduardo Vela Nava bei Google und moderiert von Nicolai Josuttis. Neben vielen Teilnehmern aus dem Kreis des ersten OpenPGP E-Mail-Gipfels waren auch einige neue Gäste aus dem näheren und weiteren OpenPGP-Umfeld vertreten.

Das Wiedersehen bzw. erste Kennenlernen fand bereits am Vorabend des Treffens in einem rustikalen Züricher Restaurant statt.

Der erste Tag des Gipfels begann mit einer Vorstellungsrunde, in der unter anderem die neuen Teilnehmer ihre Konzepte und Ziele erklärten. Neben der Vorstellung des „Scaling Key Server Approach“, Neuigkeiten zur Zusammenarbeit von pEp und Enigmail und einer Einführung, wie Facebook es Nutzern ermöglicht, ihre Schüssel im Profil abzulegen, gab es auch ein Update zum aktuellen Status der Verschlüsselung und Signatur von E-Mail-Headern.

Im weiteren Verlauf des Tages wurden Themen gesammelt und solche ausgewählt, die in kleineren Arbeitsgruppen bearbeitet werden sollten. Noch am selben Tag beschäftigten sich die ersten Kleingruppen mit Problemen in Outlook und Exchange Umgebungen sowie Strategien zum Auffinden von Schlüsseln und der Skalierung von Schlüsselservern. Zum Abschluss des ersten Tages fand ein Fingerprint-Austausch unter den Anwesenden statt, um das gegenseitige Unterschreiben der Schlüssel zu erleichtern.

Am zweiten Tag beschäftigten sich die Kleingruppen mit folgenden Themen:

  • Verifizierung von E-Mail Adressen in Schlüsseln
  • ModernPGP UI und UX
  • Indizierung verschlüsselter E-Mails
  • Verschlüsselung/Signatur von E-Mail Headern
  • OpenPGP in (Umgebung) des Browsers
  • Wiederherstellung von Passwörtern und Schlüsseln

Die Erkenntnisse aus allen Arbeitsgruppen wurden in der großen Runde vorgestellt und diskutiert.

Der Termin für das kommende Treffen wird beizeiten durch eine Doodle-Abstimmung ermittelt. Zur Vereinfachung der Kommunikation wird ein Newsletter eingerichtet.

Fazit: Alles in allem war der Gipfel wieder einmal eine großartige Gelegenheit, mit Personen und Projekten in direkten Kontakt zu kommen, die aktiv an der Weiterentwicklung des OpenPGP-Standards sowie dessen Verwendbarkeit im Alltag arbeiten.

Kommentare

Ihr Kommentar

* Die markierten Felder sind Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.

Kommentar *

Bitte beachten Sie vor dem Eintragen die Datenschutzerklärung). .