gpg4o ist Ihre Lösung zur Mailverschlüsselung mit Microsoft Outlook 2010 oder 2013 im Unternehmen. gpg4o unterstützt Administratoren beim Rollout und der Verwaltung von gpg4o Lizenzen.

Integration mit Softwareverteilungssystemen
Das gpg4o Installationspaket enthält .msi Container, welche in automatisierte Softwareverteilungssysteme mit eingebunden werden können. Detaillierte Informationen erhalten Sie von unserem Support.

Zentrale Erstellung mehrerer Schlüsselpaare
gpg4o unterstützt die zentrale Erstellung mehrere Schlüsselpaare durch zentrale Administration. Diese Schlüsselpaare können gleich mit der Software verteilt werden.

Erweiterte Unterstützung im Terminalserverbetrieb
Nicht jeder Anwender benötigt gpg4o? Beim gpg4o Support sind Placebo-Lizenzen erhältlich, welche den Einsatz von gpg4o im Terminalserverumfeld vereinfachen. Teilen Sie gezielt denjenigen Nutzern eine gpg4o-Lizenz zu, welche diese benötigen. Ab der Version 3.3 können Sie auch Gruppenrichtlinien (siehe „Erweitertes Rechtemanagement“) nutzen um Lizenzen zu verteilen.

Unternehmenslizenzen (Lizenzierung pro Maildomain) für gpg4o
Ab 25 Lizenzen können Sie für Ihr Unternehmen eine Wildcard-Lizenz erhalten. Hierzu ist eine separate Vereinbarung über Lizenzkontrolle und Lizenzreporting erforderlich. Diese Vereinbarung erhalten Sie von unserem Vertrieb.

Erweitertes Rechtemanagement von gpg4o
Als Administrator sind Sie künftig in der Lage, die Benutzung von gpg4o durch zentrale Administration bei Bedarf zu regeln. So muss z.B. nicht jedem Anwender gestattet sein, eigene Schlüsselpaare zu erzeugen. Hierzu werden Gruppenrichtlinien auf Microsoft Servern verwendet.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Supportseite für Administratoren.