Krypto-Trojaner Locky kann besiegt werden!

Kryptotrojaner_Ransomware

Laut heise online verbreitet sich z. B. der Krypto-Trojaner Locky rasant und schlägt aktuell ca. 5.000-mal pro Stunde zu – und das vor allem in Deutschland!* Dabei verschlüsselt der Erpresser-Trojaner nicht nur Dateien auf dem jeweils infizierten Rechner sondern auch solche, die er über das Netzwerk und Cloud-Speicher erreichen kann.

Eine Entschlüsselung der betroffenen Dateien ist aktuell anscheinend nicht möglich. Sorgen Sie daher vor und schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor Schäden durch Krypto-Trojaner und Ransomware wie Locky sowie andere Zero-Day-Attacken, die von klassischen Virenscannern nicht erkannt werden.

Wie das geht? Mit einer innovativen Lösung mady by CheckPoint®, die schädliche Anhänge am Gateway identifiziert und auf Wunsch sogar den Schadcode aus der betroffenen Datei entfernt.

Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie Ihre Unternehmens-IT effektiv vor den Folgen eines Angriffs schützen möchten.

Unter der Telefonnummer 06103 5881-30 oder sales@giepa.de können Sie sich gern an uns wenden – natürlich auch in allen anderen Belangen rund um die Sicherheit Ihrer IT.

Mit besten Grüßen

Yves Wojciechowski
Giegerich & Partner GmbH
Leiter Vertrieb

Kontakt

 

*Quelle: www.heise.de (Seitenaufruf vom 26.02.2016)